Friday 12th August 2022

Optisches Transport Netz [#14984] Ausfall Backboneverbindung Innsbruck - Bozen

Derzeit gibt es seit ca. 17:00 Uhr eine Unterbrechung unserer Backboneverbindung zwischen Innsbruck und Bozen. Aufgrund der redundanten Leitungsführung und Infrastruktur sollte es zu keinem Ausfall oder Service Beeinträchtigung gekommen sein - mit Ausnahme von Standleitungsverbindungen. Der Vorort Partner prüft derzeit den Störungsfall.

19:20 Uhr: Unser Provider hat bestätigt, dass die Ursache für den Ausfall ein beschädigtes Kabel auf dem Streckenabschnitt zwischen Brenner und Bozen ist. Entsprechende Maßnahmen zur Entstörung wurden bereits in die Wege geleitet. Leider gibt es aktuell eine Information, bis wann der Service wiederhergestellt werden kann.

21:05 Uhr: Ein Bautrupp ist unterwegs zur beschädigten Stelle und wird in ca. 3 Stunden mit den Arbeiten beginnen können.

01:50 Uhr: Die genaue Position der Unterbrechung konnte in Sterzing lokalisiert werden. Die Arbeiten werden aus Sicherheitsgründen am Samstag Morgen fortgesetzt, da sich die Leitung entlang einer Hochspannungsstrecke befindet.

13.08.22 17:30 Uhr Nachdem die Schadensstelle lokalisiert und vort Ort eine Begehung stattgefunden hat, muss aufgrund der Situation bzw. der Gefahrenlage ein "Freiräumen" durchgeführt werden. Umgestürzte Bäume usw. verhindern aktuell die Arbeiten. Nach Abschluss der Räumungsarbeiten können die eigentlichen Enstörungsarbeiten eingeplant und durchgeführt werden. Kurzzeitig wurde versucht einen alternativen Leitungsweg herzustellen, leider ohne Erfolg. DIe Wiederherstellungszeit (RTO) wird uns aktuell mit 2-3 Tagen kommuniziert.

14.08.22 08:00 Uhr Status unverändert. Arbeiten sind im Gange. Der Wiederherstellungszeitpunkt (RTO) ist aktuell unverändert, allerdings wird ab heute Vormittag mit der Verlegung einer neuen Glasfaserleitung begonnen.

14.08.22 14:45 Uhr Die Backboneverbindung wurde entstört und alle Kundendienste sollen wie gewohnt zur Verfügung stehen. Die Gutmeldung des Lieferanten wurde soeben bestätigt, damit sollten keine weiteren Unterbrechungen mehr auftreten. WIr möchten uns für die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten herzlich entschuldigen!